Zeit etwas zu bewegen

Wir alle sind uns der Umweltprobleme bewusst, mit denen wir als Menschheit konfrontiert sind, sei es in unseren Meeren, Wäldern oder Lüfte.

Die Frage ist, warum anscheinend wenig getan wird gegen die Verschmutzung unserer Welt. 

Es gibt Alternativen zur Verwendung umweltschädlicher Produkte.
Ob es die Modebranche ist, welche bspw. stark von Baumwolle anstelle von Hanf als Material gebrauch macht.
Hanf-T-Shirts brauchen im Vergleich zu Baumwoll-T-Shirt 50% weniger Wasser in der Produktion. Oder Körperpflegeprodukte, die Bambus anstelle von Kunststoff verwenden. Bambus ist von Natur aus anti-bakteriell und braucht auch weniger Wasser um zu wachsen.
 
Menschen tun sich allgemein schwer exponentiell zu denken, was genau ein grosses Problem in diesem Zusammenhang ist.

Unsere Umweltprobleme wachsen nicht linear, sondern exponentiell.

Sobald die Verschmutzung ein bestimmte Schwelle in der Wachstumskurve erreicht hat, wird das Ausmass und das Zeitliche Eintreffen der Konsequenzen nicht absehbar sein.  Wie können wir trotzdem jetzt mit unseren einzelnen und noch so kleinen Handlungen gegen diese exponentielle Kurve vorgehen. Ein paar unserer Gedanken dazu:  

  • Deine Handlungen zählen - auch wenn dein Konsum ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein ist (so zu sagen), wird dies aber dein Umfeld, wie Familie und Freunde beeinflussen. Under dies wird auch wie ein Stein, welcher in das Meer geworfen wird einen Welleneffekt haben.
  • Audit von deiner Umgebung - meistens hören wir, dass es zu viel Arbeit ist, um nachhaltig einzukaufen. Tatsache ist jedoch, dass 75% aller Ihrer Einkäufe Routinekäufe sind. Alles, was nötig ist, ist ein Audit und die Überprüfung der von dir gekauften Marken: Was tun sie eigentlich, um der Umwelt zu helfen - gibt es Alternativen? sobald du bessere Alternativen findest, versuche dich an diese zu halten - fertig!
  • Die Welt gut behandeln - erinnere dich, als du deinem Freund & Familie geholfen hast; es fühlt sich gut an, anderen zu helfen - verinnerliche das großartige Gefühl, eine positive Wirkung zu erzielen und übertrage es auf die Welt, in der du lebst.
  • Behandel deine Einkäufe wie Gespräche am Esstisch: Welche Geschichte würdest du deinen Freunden/Familien auf einem Esstisch erzählen? Von welcher Marke würdest du leidenschaftlich erzählen ? finde diese Geschichten und unterstütze diese Marken.

Ok - nur um deine Neugierde zu lindern: Hier sind einige schreckliche Statistiken über den Zustand unserer Umwelt:    

  1. Die 7,6 Milliarden Menschen der Welt stellen laut der Studie nur 0,01% aller Lebewesen dar. Doch seit den Anfängen der Zivilisation hat die Menschheit 83% aller wilden Säugetiere und die Hälfte der Pflanzen verloren
  2. Bis 2050 wird erwartet, dass es im Ozean mehr Plastik als Fische gibt.
  3. Laut einer Studie der University of Georgia landen jedes Jahr 18 Milliarden Pfund Plastikmüll in unseren Ozeanen. Um das ins rechte Licht zu rücken, ist es genug Müll, um jeden Fuß der Küste rund um die Welt mit fünf vollen Müllsäcken aus Plastik zu bedecken.... jedes Jahr wird eine Mischung hergestellt.
  4. Über 100.000 Meerestiere sterben jedes Jahr an plastischer Verstrickung und Verschlucken.
  5. Die Abfälle im Meer brauchen eine lange, lange Zeit, um sich zu zersetzen. Styropor dauert 80 Jahre, Aluminium 200 Jahre und Kunststoff 400 Jahre.
  6. Es gibt genug Plastik im Ozean, um die Erde 400 Mal zu umkreisen.
     
    Um nur einige zu nennen....

    Nichts gegen die Verschmutzung unserer Welt zu unternehmen, ist unser Untergang.
     
    Im Hinblick auf nachhaltige Produkte - das nachhaltigste Produkt ist dasjenige, das nie produziert und konsumiert wird - wir können jedoch alle versuchen, Tagesprodukte zu finden, die für unsere Welt deutlich besser sind als andere.

    Wir stecken alle gemeinsam in diesem Unterfangen - lassen Sie uns zusammen einen positiven Unterschied machen.

    High Five
    Josef 

    Diesen Post teilen